Öffentliches Training

Öffentliches Training

Montag 4. Juli & Dienstag 5. Juli, 10:00 – 12:00, mit laborgras

Das Training setzt sich aus zwei Schwerpunkten zusammen:
– In einem einleitenden Teil werden durch Selbstmassage, Lockerungs- und Atemübungen einschränkende Spannungen abgebaut, Muskeln gedehnt und gestärkt, um somit eine deutliche innere Unterstützung zu erhalten.
– In einem Überleitenden Teil werden wir die “neuen” Körperwahrnehmungen in einer persönlichen Bewegungsrechere erkunden um mit Elementen wie Alignment, Verlagerung von Gewicht, Atmung und Impuls daran zu arbeiten, wie man durch Klarheit in den individuellen Bewegungen bewusst Energien durch Glieder und Gelenke leitet, um das Ausmaß der Bewegung im Körper zu vergrößern.
– Gemeinsam werden wir durch ein organisches Technikverständnis an einer Bewegungseffizienz arbeiten, die unsere Möglichkeiten erweitert, um uns dann mit diesem Körper- Tanz- Verständnis einem choreografischen Material anzunähern in dem alle vorherigen Konzepte angewendet werden können.

Renate Graziadei, geboren in Österreich, begann ihre Tanzausbildung in der Schweiz. Anschließend studierte und arbeitete sie drei Jahre in New York. Im Anschluss an ihre Rückkehr nach Europa arbeitete sie beim S.O.A.P. Dance Theatre Frankfurt und schloss sich danach der Hamburger Tanzgruppe COAX an. Im Herbst 1994 gründete sie mit Arthur Stäldi das Kollektiv laborgras. Neben der Realisierung zahlreicher eigener Produktionen beteiligte sie sich an diversen Projekten anderer Künstler*innen. Die längste und engste Zusammenarbeit besteht seit 1999 mit dem Choreografen David Hernandez. Von 2004 – 2019 arbeitete sie als freischaffende Trainingsleiterin, Korrepetitorin und 2008 bis 2019 als freischaffende Tänzerin bei Sasha Waltz & Guests. 2017 war sie Gasttänzerin bei Susanne Linke Company – am Theater Trier für die Produktion Hommage à Dore Hoyer.

Der gebürtige Schweizer Arthur Stäldi begann seine Tanzausbildung in Luzern (Schweiz) und Rotterdam (Holland). Er arbeitete anschließend an verschiedenen Stadttheatern in der Schweiz und Deutschland und gründete 1989 gemeinsam mit der Tänzerin Rica Blunck die Hamburger Tanzgruppe COAX. Seit seiner Loslösung von COAX im Sommer 1994 arbeitet er für das von ihm mit gegründete Kollektiv laborgras und hat an zahlreichen nationalen und internationalen Projekten anderer Künstler/Choreografen mitgewirkt. Eine der engsten Zusammenarbeiten bestand mit dem Choreografen David Hernandez. (1999 – 2010) Seit 1996 unterrichtet er regelmäßig an verschiedenen Institutionen in Deutschland und international zeitgenössische Tanztechnik, Improvisations- und Kompositions- Workshops. Seit 2005 arbeitet er hauptsächlich als Dozent, Choreograf und Dramaturg für laborgras und andere Künstler*innen.

Preise:
1x Training: EUR 8
10er Karte: EUR 70
Die Zehnerkarte ist zwei Monate Gütlig.

Ort:
Studio laborgras
Paul-Lincke-Ufer 44a
zweiter HInterhof – parterre
10999 Berlin-Kreuzberg
+49 30 747 89 640